Bank of Scotland Tagesgeldkonto

Heute gibt es keinen Beitrag direkt zu Themen wie etwa automatische Handelssysteme oder Forex Trading. Nicht, weil uns die Themen ausgehen, sondern weil jeder Trader über den Tellerrand schauen sollte und sich nicht nur auf eine Kapitalanlage wie etwa das Forex Trading tun sollte.
Die Rede ist von einem Tagesgeldkonto, welches als sichere Anlageart gilt. Kapital, welches nicht zum Trading verwendet wird, sollte nicht einfach auf einem Girokonto liegen gelassen werden. Wir empfehlen dafür beispielsweise das Bank of Scotland Tagesgeldkonto. Es ist das bestverzinste TGK derzeit und bietet eine Einlagensicherung von ca 80.000 Euro (berechnet aus 85.000 Pfund) über den staatlichen britischen Einlagensicherungsfonds an. Mehr als diese Summe sollte also auf keinem Fall angelegt werden.
Bank of Scotland

Bank of Scotland Tagesgeldkonto + 30 Euro geschenkt

Das Schöne ist, dass bei einer Kontoeröffnung zusätzlich 30 Euro als Willkommensgeschenk gezahlt werden.

Das wichtigste ist jedoch, dass es derzeit das Konto mit dem höchsten Tagesgeldzins ist. Die Bank zahlt 2,3% Zinsen auf das eingezahlte Geld. Das Schottenkonto lässt sich direkt online verwalten. Das heißt es ist so komfortabel wie jedes andere Online Banking Konto auch. Es ist zwar ein schottischer Anbieter, das Bank of Scotland Tagesgeldkonto ist jedoch komplett in deutscher Sprache verfügbar.

Anzumerken sei außerden, dass die Bank of Scotland nichts mit der Royal Bank of Scotland zu tun hat.

Die Bank wirbt mit Ihrem Tagesgeldkonto auch im Fernsehen und bietet eine interessante Website an, die sehr übersichtlich und schnell einsehbar ist. Wir sind von dem Angebt überzeugt und möchten Ihnen die Tagesgeldform als kleine Empfehlung geben, vielleicht liegt ja auch bei Ihnen noch das Geld auf einem unverzinsten Konto herum.

Bank of Scotland Tagesgeldkonto eröffnen

Dieser Beitrag wurde unter Tagesgeldkonto abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten auf Bank of Scotland Tagesgeldkonto

  1. Rico sagt:

    Ein bekanntes Problem bei ganz vielen unter uns, eine ganz gängige und alltägliche Situation die eben fast jeder kennt :-) :
    Es ist Monatsende und die Kohle, die Euronen, das Geld stapelt sich auf dem kaum verzinsten Konto, man weiß einfach nicht wohin mit der ganzen Asche, Ciao tut sein übriges mit den schicken Überweisungen. Wohin also mit dem ganzen Geld?
    Es gab eine Zeit, da habe ich alles auf dem Konto gelassen, dann war mir das zu doof – greifbar die Scheine zu Hause und damit zu den Nachbar hüpfen und ein bissel wedeln macht viel mehr Spaß *gacker*, also das Geld daheim gebunkert. Aber auch das wurde mir irgendwann zu blöde, denn Geld versauern zu lassen, keine Zinsen zu bekommen war auch doof. Da muss es doch schicke Alternativen geben die einem Zinsen bringen und die fern von diesem dusseligen Sparbuch sind, wo man nur 2000 Euro im Notfall pro Monat holen kann.
    Tagesgeld ist das Zauberwort, Tagesgeld sollte es bei uns hier auch sein und so haben wir unsere Kohle bei der Bank of Scotland angelegt, in der Tagesgeldform.

  2. Jan sagt:

    Super Beitrag! Ich werde da nochmal versuchen mehr zu erfahren!